Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Niederkrüchten e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Vorstand

Offener Brief zur Ratsentscheidung über die Zukunft des Freibades Niederkrüchten

Veröffentlicht: Freitag, 26.03.2021
Autor: Dirk Zilz

am 16. März 2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Ratsmitglieder,

am kommenden Dienstag entscheidet der Gemeinderat über die Zukunft unseres Freibads Niederkrüchten. Als Vorstand der DLRG Ortsgruppe Niederkrüchten e. V. zählen wir und alle unsere Mitglieder darauf, dass alle Ratsmitglieder bei ihrer Entscheidung ihre Verantwortung gegenüber den Bürgern der Gemeinde und den Vereinen wahrnehmen.

Seit 3 Jahren können wir als Verein das Freibad nicht nutzen (und die Nutzung des Hallenbades in Elmpt war zwischenzeitlich auch nur eingeschränkt möglich). Die Leidtragenden sind vor allem kleine Kinder, Familien und Ältere. Je länger dieser Zustand dauert, desto schlimmer gerade für diese betroffenen Gruppen.
Wir als Verein sind wichtig für das Leben im Dorf
  • Die Zahl der Kinder, die nicht schwimmen können, nimmt dramatisch zu. Jeder zweite Grundschulabsolvent ist kein sicherer Schwimmer mehr, das heißt mit anderen Worten, dass 50% unserer Kinder potentiell in der Nähe von Gewässern gefährdet sind. Unfälle, wie wir ihn selber im letzten Jahr in unserer Gemeinde erleben mussten, sind eine sehr reale Gefahr.
  • Als DLRG Ortsgruppe haben wir bereits im Januar allen 34 Ratsmitgliedern, sowie der Gemeindeverwaltung mitgeteilt, dass unsere Mitglieder bereit sind, durch verstärktes ehrenamtliches Engagement im Bereich des Wachdienstes dazu beizutragen, die laufenden Betriebskosten zu senken. So könnte zum Beispiel die Aufsicht an Samstagen komplett durch DLRG Rettungsschwimmer übernommen werden.
Die Gemeinde Niederkrüchten engagiert sich in Erhalt und Stärkung der Schullandschaft, im Bereich der Ansiedlung von Familien, sowie im Ausbau seniorengerechter Wohnmöglichkeiten. Ein lokales, für eben diese Zielgruppen gut erreichbares Kombibad würde dieses Engagement optimal ergänzen. Ein attraktives und gut genutztes Bad in Niederkrüchten, strahlt, wie in der Vergangenheit auch, seine Anziehungskraft über die Grenzen von Niederkrüchten hinaus aus.
Auf dem Gelände des Freibades könnte relativ schnell ein modernes Bad gebaut werden. Wann ein interkommunales Bad überhaupt fertiggestellt werden kann, ist fraglich. Und damit nimmt die Zahl der Kinder, die in unserer Gemeinde nicht schwimmen lernen, stetig zu. Jeder Aufenthalt in der Nähe eines Gewässers kann damit für Kinder aus Niederkrüchten lebensgefährlich werden.
 
Wir bitten die Ratsmitglieder, bei der Entscheidung zu berücksichtigen, dass ein Nein zum Freibad auch heißen würde:
  • Die Zeit ohne Bad und zusätzlich eine Schwächung der Schwimmausbildung durch die DLRG bzw. ihr Wegfall bergen eine entscheidende Gefahr für unsere Kinder.
  • Jedes Jahr Verlängerung der „Zeit ohne Bad für Niederkrüchten“ ist ein Verlust an Attraktivität für den Ort.
  • Die DLRG Ortsgruppe Niederkrüchten ist in ihrer Existenz gefährdet, ein weiterer Ortsverein fällt weg.
Verantwortung gegenüber den Bürgern heißt, all diese Punkte und nicht zuletzt, 6.000 Stimmen für den Erhalt des Bades in Niederkrüchten ernst zu nehmen.

Im Namen des Vorstandes der DLRG Ortsgruppe Niederkrüchten e. V.           
Niederkrüchten, den 13.03.2021

 
Stefan Schrammen
1. Vorsitzender
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing